Kreta & Santorini 14 Tagetour ab 1670,- € im Doppelzimmer

Kreta & Santorin
Kreta Santorin 15 Tage.pdf
PDF-Dokument [82.8 KB]

Kreta - Santorin - Sikinos

 

Kreta - das wilde Land der Hirten und Ziegen, Buchten und Berge.

 

Santorin - weiß und blau getüncht in Vulkanschwarz… irrealistisch schön.

 

Sikinos - unberührter sanfter Gegensatz, weisse Sandstrände und türkisblaues Meer.

Reiseplan (Kurzfassung)

 

Tag 1

Flug von Deutschland nach Heraklion. Flugzeit ca 3 Std.

Tag 2

Transfer nach Sfakia Bucht und Wanderung nach Loutro.

Tag 3

Wanderung über Finix Bucht, Marmara Bucht , Agios Pavlos und seine byzantinische Kapelle nach Agia Roumeli.

Tag 4

Samaria-Schlucht , Omalos.

Tag 5

Agia Irini Schlucht, Bucht von Sougia.

Tag 6

Lissos Bucht - archäologische Stätte - Paleochora Halbinsel.

Tag 7

Transfer nach Chania, Tag zur freien Verfügung und Weiterfahrt nach Heraklion.

Tag 8

Fähre Heraklion - Santorin

Tag 9

Wanderung entlang der Caldera, Oia - Fira

Tag 10

Erkundung der Insel Therassia, gelegen im Herzen der Caldera

Tag 11

Fähre Sikinos, Küstenwanderung über die Dialiskari-Bucht zum Agios Georgos Strand

Tag 12

Küstenwanderung bis zum Kloster Episkopi-Alopronia

Tag 13

Wanderung durch das Tal Vounama nach Kastro, Fähre Santorin

Tag 14

Emborio-Prophet Ilias, höchster Punkt der Insel,antike Stätte Thira, Strand Perissa

Tag 15

Santorin - Deutschland

 

 

KreWa Wanderniveau

 

1. Woche

Level 3

5 Stunden Wanderzeit pro Tag auf Pfaden mit bis zu 600 bis 800 Höhenmeter oder 15 Kilometer.

Ausnahme Tag 4 mit 1200 Höhenmetern aufsteigend.

Im mediteranen Rhythmus geht es morgens früh los, in den langen Mittagspausen nach dem Pichnick, ist Zeit für eine Siesta und zum Schwimmen im lybischen Meer. Abwechslunsreiches Gelände, felsige Küsten, Ziegenpfade, Kiefernwälder, Schluchten und Canyons

 

2.Woche

Level 2 

3 - 4 Std pro Tag auf Wegen.

Leichte Höhenunterschiede. Wegsames Gelände, gepflasterte Marmor-oder Schieferwege

Feldwege, Eselpfade, Felsküste,

 

 

Ihre Reise- und Wanderplan

 

Tag 1

Deutschland - Heraklion

Flug von Deutschland - Heraklion. Empfang am Flughafen Heraklion durch unser KreWa-Team.

Transfer und Unterbringung in einem Hotel in der Nähe des Stadtzentrums.

 

Tag 2 

Heraklion - Sfakia - Loutro

Nach dem Frühstück gehen wir zu Fuß zum nahegelegenen Busbahnhof. Mit dem Linienbus fahren wir bis nach Chora Sfakion. Ab Vrisses überqueren wir die Insel von Nord nach Süd über eine schöne Bergstraße. (Gesamtfahrtzeit 3 Std. 150 km) Von Sfakia, ein kleiner Hafen der Küstenregion an den "Weißen Bergen", wandern wir über den Süßwasserstrand "Glycanera" (Bademöglichkeit) nach Loutro einem charmanten Fischerdorf.

Wanderzeit ca. etwa 2,5 Std. 200 Meter Auf & Ab 

 

Tag 3

Loutro - Marmara - Agios Pavlos - Agia Roumeli

Ein wunderbarer Küstenbschnitt erwartet uns heute. Ab Loutro gehen wir zu einer venezianischen Festung hoch, weiter über die Finix Bucht gelangen wir an den felsigen Strand von Marmara, Ende des spektakulären Canyons Aradena. Der Wanderweg über der Küste wird felsig bis wir zu einem Pinienwald kommen, von dort aus sehen wir schon unser Ziel, Agia Roumeli gelegen in einer wunderschönen großen Bucht. Im Schatten der Pinien wandern wir bis Agios Pavlos, eine schöne byzantinische Kapelle am Strand. Nach ca. 1,5 Std. gelangen wir in das Flußdelta der Samaria Schlucht in Agia Roumeli.

Wanderzeit ca. 5 Std. 500 Meter Auf & Ab 

 

Tag 4

Agia Roumeli - Samaria-Schlucht - Omalos

Entdecken Sie die Samaria-Schlucht (Nationalpark) mit uns auf die unkonvientielle Weise, von unten nach oben, sozusagen vom Ende bis zum Anfang.

Der Vorteil - wir haben in den ersten zwei Stunden die Schlucht für uns alleine. In diesem Teil sind die Steilwände und die Gesteinsformationen am beeindruckensten. Oberhalb des Dorfes Samaria ist es Zeit, im Schatten riesiger Zypressen, unser Picknick zu geniessen bevor wir unseren Aufstieg zur "Xyloscalo" (1150 m) den Eingang des Nationalparks, fortsetzen. Dort wartete ein Minibus der uns auf die Omaloshochebene ins Hotel bringt. (3km)

Wanderzeit ca. 5 - 6 Std 1200 Meter Auf & Ab

Tag 5 

Omalos - Agia Irini-Schlucht - Sougia

Der Hotelminibus bringt uns morgens in 10 min zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Über einen alten Tierpfad in wunderschönem terrassenförmigen Gelände mit altem Baumbestand wandern wir zum Eingang der Agia Irini Schlucht. Eine versteckte, alte Kapelle und eine Taverne mit Frischwasserquelle lädt zum Besuch und zur Rast ein. Weiter geht es durch die 7 km lange, bewaldete sehr blumige Schlucht. Der Ausgang ist durch eine kaum befahrene Strasse mit dem Stranddorf Sougia verbunden.

Wanderzeit ca 5 Std 900 Meter Auf & Ab 

 

Tag 6 

Sougia - archäologische Lisos Bucht - Paleochora

Die abwechslungsreiche Wanderung führt uns vom geschützen Hafen Sougias durch die kleine Lisos Schlucht auf ein Plateau hoch um wieder runter in die gleichnamige Lisos Bucht zu gelangen. Besichtigung der gleichnamigen archäologischen Stätte und altem Tempel, der Asklepios gewidmet ist, Held, Heiler und Gott der Gesundheit und Medizin. Weiter geht es dann auf einem Felsplateau mit einer herrlichen Aussicht auf die Westküste. Über einen langgezogenen Abstieg in Richtung Meer erreichen wir den Strand von Paleochora. Von dort führt uns eine Sandpiste in die Stadt und markiert damit das Ende unseres Küstenpfades.

Wanderzeit ca 6 Std. 500 Meter Auf & Ab.

 

Tag 7 

Paleochora - Chania - Heraklion.

Mit dem Frühbus fahren wir in ca. 2 Stunden nach Chania. (80 km)

Die Fahrt führt durch Olivenhaine, Kastanienwälder und Dörfer im Westen der Insel. Am Busbahnhof in Chania geben wir unsere Rucksäcke in die Gepäckaufbewahrung damit wir uns frei in der Stadt bewegen können. Chania ist als die schönste Stadt der Insel bekannt. Freie Besichtung der venezianischen Altstadt, Ledergasse, Museen, Fischerhafen usw.

Am späten Nachmittag nehmen wir den Bus nach Heraklion.

Ankunft am frühen Abend in unserem Hotel. (3 Std Busfahrt)

 

Tag 8

Fähre Heraklion - Santorin

Morgens verabschieden wir unsere Wanderfreunde, die nur eine Woche gebucht haben. Wir gehen zu Fuß zum nahegelegene Hafen und nehmen die Fähre nach Santorin. (2 Std Überfahrt)

Auf Santorini bringt uns ein Minibus nach Oia, der schönste Ort der Insel In unserem Hotel, ausgestattet mit swimming pool bleiben wir drei Nächte. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Abends gemeinsames Kennenlernen mit den neu angekommenen Wanderfreunde. 

 

Tag 9

Oia - Fira

Leichte Wanderung entlang der beendruckenden Caldera, vorbei an weiß-blauen Kapellen mit atemberaubender Aussicht auf die Vulkaninseln. Über einen befestigten Weg geht es hoch über dem Meer vorbei an Vulkangestein in ocker bis rot- schwarzer Färbung bis nach Fira, der Hauptstadt. Ein Labyrinth aus schmalen Gassen in weiß und blau. Zeit zur freien Verfügung bevor es mit dem Bus zurück nach Oia geht.

Wanderzeit ca. 3 Std.

 

Tag 10

Entdeckung der vergessenen Insel Thirassia

Ab unserem Hotel gehen wir über eine alte Treppe (ca. 300 m) bis zum alten Hafen hinunter. Mit einem Boot setzen wir nach Riva, dem kleinen Hafen von Thirassia über. Diese Insel ist vom Santorin - Tourismus unentdeckt geblieben. Wir wandern über Agrilia mit der hübschen Kirche weiter bis zu einem Aussichtspunkt. Unser Mittagessen nehmen wir in Manolas, der Hauptstadt der Insel ein. Anschließend Bademöglichkeit in Riva, bevor wir wieder mit dem Boot übersetzen.

Wanderzeit ca 3 Std.

 

Tag 11

Fähre nach Sikinos unf Küstenwanderung nach Dialiskari.

Fähre nach Sikinos. (ca. 2-3 Std) Einquartierung im Hotel oberhalb vom Hafen Alopronias für 2 Nächte. Nachmittags wandern wir über einen Feldweg zur Dialiskari - Bucht. Über einen Felsweg oberhalb der Küste und unter uns das türkisblaue Meer gelangen wir zum Sandstrand von Agios Georgos. Hier ist Zeit zum Baden im Mittelmeer. Zurück geht es per Boot oder Bus.

Wanderzeit ca. 2,5 Std.

 

Tag 12

Rundwanderung entlang der Westküste ab Kastro über das Kloster Epikopis

Ab Kastro, Hauptort der Insel, geht es durch die labyrinth ähnlichen Gassen vorbei an den alten Mühlen, hoch zur Kirche Agia Paraskevi. Schönes Panorama auf Kastro, mit seinen für die Kykladen so typisch weißen Häusern. Der Pfad führt weiter zur steilen Westküste. Die terrassenfömigen fruchtbaren Felder werden noch heute bestellt.

Hoch über dem Meer, auf einem alten Fußpfad, abgegrenzt durch Schiefermauern geht es zum Kloster Episkopi. Von hier aus fahren wir mit dem Bus zurück oder wir folgen einem ausgetrockneten Flußbett,  gesäumt mit alten Kalkmühlen, bis zur Südküste und weiter nach Alopronia. Bademöglichkeit.

Wanderzeit ca 2,5 Std / 5 Std

 

Tag 13

Rundwanderung von Alopronia durch das Tal Vounama nach Kastro. 

Vom Hotel aus geht es durch macchieartiges Gelände hoch nach Kastro. Der kleine Ort mit den typischen Taverne lädt zur Besichtigung und Kaffeepause ein. Noch heute benutzte Eselpfad führen über die Terrassen runter nach Alopronia. Bademöglichkeit und anschließend Fähre nach Santorin. (2 - 3 Std) Bustransfer nach Oia in das uns schon bekannte Hotel für 2 weitere Nächte.

Wanderzeit ca 3 Std.

 

Tag 14

Emborio - Prophet Ilias, höchster Punkt der Insel - antike Stätte Thira - Perissa-Strand.

Minibus Transfer nach Emborio,Ausgangspunkt unserer Wanderung. Durch enge Gassen geht es zu einer mittelalterlichen Festung. Über gepflasterte Wege, gesäumt mit niedrigen Mauern, vorbei an Weinbergen geht es hoch zum Prophet Ilias Kloster. Besichtung möglich, allerdings gibt es keine festen Öffnungszeiten. Von hier aus schönes Panorama über die ganze Insel. Die Wanderung geht leicht absteigend über einen Bims- Felspfad zum antiken Thira, wo sich schon die Ägypter, Griechen und Römer niedergelassen haben. Besichtigung möglich. Im Zick-Zack geht es runter zum schwazen Vulkanstrand Perissa. Strand und Badepause bevor wir mit dem Bus zurück nach Oia fahren.

 

Tag 15

Flug Santorin - Deutschland

Je nach Abflugzeit geniessen sie noch einmal die grandiose, irrealistische Schönheit der Insel.

Transfer zum Flughafen von Santorin.

 

Wichte Hinweise

 

Das Programm wurde anhand der Fährverbindungen die uns zum Zeitpunkt der Reisebeschreibung vorlagen Entworfen.

Kurzfristige Änderungen der Reederei können zu Programmänderungen führen. Ihr erfahrener Wanderbegleiter wird das Programm gegebenenfalls vor Ort ändern.

 

Tourkalender & Teilnahme Anfragen